Persönliche SchutzausrüstungPersönliche Schutzausrüstung

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Unser Material
  3. Persönliche Schutzausrüstung

Persönliche Schutzausrüstung

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unsere persönliche Schutzausrüstung vorstellen. Jeder Helfer hat sie in seinem Spind im Umkleidebereich verstaut um im Einsatzfall darauf zugreifen zu können, egal ob man von Zuhause, von der Arbeit oder aus der Freizeit zum Einsatz kommt.

Einsatzjacke und -hose

Um ein einheitliches Auftreten als Bereitschaft, höchste Sichtbarkeit bei Nacht, sowie Schutz der privaten Kleidung vor Kontamination wie Blut, Vieren und weiteren Gesundheitsschädlichen Partikeln zu gewährleisten, werden unsere Helfer mit einer Grauen Einsatzhose mit reisfestem Stoff und zwei Reflexstreifen, sowie einer tagesleuchtroten Einsatzjacke ausgestattet. Dadurch ist außerdem gewähreistet, dass Krankheitserreger nicht über die private Kleidung Nachhause verschleppt werden.

 


Einsatzstiefel

Jeder Helfer trägt im Einsatz Sicherheitsstiefel der Kategorie S3, welche eine Zehenschutzkappe, eine durchtrittsichere Sohle, sowie Schutz vor Wasser bieten. So wird gewährleistet, dass unsere Helfer einen sicheren Stand haben, ohne Gefahr zu laufen durch spitze Gegenstände von unten, welche an Einsatzstellen auf die Einsatzkräfte zukommen können, gefährdet zu werden.


Einsatzhelm

Jeder unserer Helfer der Bereitschaft verfügt über einen Feuerwehrhelm mit Schutzvisier. Dieser dient dazu, uns im Einsatzfall vor Gewalteinwirkung auf den Kopf zu schützten. Verwendet wird er zum Beispiel bei Verkehrsunfällen, bei denen der Retter zum Verletzten in das verunfallte Fahrzeug steigt, oder bei Großschadenslagen, bei denen unsere Zelte aufgebaut werden müssen, zum Schützen vor herabfallenden Teilen.


Technische Hilfeleistungs-Handschuhe

Da wir im Einsatz immer neuen Gefahren ausgesetzt sind, gehören auch Technische Hilfeleistungs-Handschuhe zu unserer Ausrüstung, welche uns vor mechanischer Gewalteinwirkung auf die Hände schützten. Wir brauchen sie zum Beispiel wenn wir für unseren Behandlungsplatz ein Stangengerüstzelt aufbauen, bei einem Verkehrsunfall in einem verunfallten Fahrzeug einen Patienten versorgen oder andere technische Arbeiten erledigen.