Banner_Blutspende.jpg
Blutspenden in PfullingenBlutspenden in Pfullingen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Blutspende
  3. Blutspenden in Pfullingen

Blutspenden in Pfullingen

Ansprechpartner

Frau
Bettina Plankenhorn

Bereitschaftsleiterin

E-Mail: info(at)drk-pfullingen.de

Schloßstraße 28
72793 Pfullingen

Täglich werden in Deutschland etwa 13.000 Blutkonserven an Kranke und Hilfsbedürftige Menschen verabreicht. Um diesen Bedarf zu unterstützen führen wir jährlich mindestens 4 Blutspenden in Zusammenarbeit mit dem DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen bei uns in den Pfullinger Hallen durch.

Blutspender werden

SIE können uns und die Gesundheit der Bevölkerung unterstützen. Blutspender übernehmen ein verantwortungsvolles Engagement der Gesellschaft. Damit gilt Ihnen unser ganz besonderer Dank.
Werden auch sie Blutspender und kommen zu einem unserer nächsten Blutspendetermine.
Wir freuen uns auf Sie!

Wer darf Blut spenden?

Grundsätzlich gilt: Blutspender müssen volljährig sein. Das dient dazu, dass der Körper soweit ausgebildet ist den Blutverlust von 500ml sicher zu verkraften.

Die genauen Voraussetzungen sind folgende:

  • Der Spender muss zwischen 18 und 75 Jahren alt sein (Erstspender bis 68 Jahre)
  • Junge Mütter, sowie schwangere und stillende Frauen dürfen die ersten 6 Monate nach der Entbindung kein Blut spenden
  • Männer dürfen alle 2 Monate, also 6x jährlich, Frauen alle 3 Monate, also 4x jährlich Blut spenden
  • Wer einer HIV- oder Hepatitis-Risikogruppe angehört darf nicht spenden

Um die Spendentauglichkeit festzustellen wird vor der Spende ein Fragebogen ausgefüllt, ein Gespräch mit einem Arzt des Blutspendedienstes durchgeführt. Des Weiteren werden Puls, Körpertemperatur und Hämoglobinwert (roter Blutfarbstoff) untersucht.

Während der Spende werden zusätzlich zur eigentlichen Spende mehrere Blutproben entnommen. Diese werden im Labor auf Hepatitis, Syphilis und Leberwerte untersucht. Hier werden auch nochmal Blutgruppe und Rhesusfaktor festgestellt.

Worauf sollten sie VOR der Spende achten?

Da bei der Blutspende 500ml Blut entzogen werden sollte man das schon im Voraus so gut wie möglich ausgleichen. Man sollte mindestens einen Liter trinken und eine normale Mahlzeit (möglichst fettarm) zu sich genommen haben. 3-4 Stunden vor der Spende sollte man auf das Rauchen verzichten, da es sich negativ auf den Kreislauf auswirken kann. Außerdem dürfen Sie in den letzten 12 Stunden vor der Spende keinen Alkohol zu sich genommen haben.

Worauf sollten sie NACH der Spende achten?

Auch hier gilt: Viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Nehmen Sie sich eine Pause und halten Sie die empfohlenen Ruhezeiten ein. Sie haben auch die Möglichkeit sich hinzulegen. Geben Sie Ihrem Körper Zeit sich an die neuen Kreislaufverhältnisse zu gewöhnen. Es empfiehlt sich außerdem bis zwei Stunden nach der Blutspende nicht zu rauchen und keinen Alkohol zu trinken. Körperliche Anstrengung wie Sport und ähnliche körperliche Belastung sollten am Tag der Spende vermieden werden.

Im Anschluss an die Spende steht ein leckerer Imbiss mit Wurstsalat und einem warmen Essen wie Pizza, paniertem Schnitzel oder Linsen mit Spätzle und vielem mehr für Ihre Stärkung bereit.

Wie läuft eine Blutspende ab?

Viele Erstspender sind verunsichert, zur Blutspende zu gehen, weil sie vielleicht nicht genau wissen wie eine Blutspende abläuft. Wie lange dauert eine Blutspende? Wie funktioniert eine Blutspende? Im Folgenden führen wir die einzelnen Schritte aus, die Sie bei einer Blutspende durchlaufen und hoffen zukünftigen Erstspendern so etwas die Angst zu nehmen. Wir hoffen Sie bei einem unserer nächsten Blutspendetermine begrüßen zu dürfen.
 

Anmeldung

Zuerst einmal werden hier Ihre Daten überprüft. Dazu bringen Sie bitte Ihren Blutspendeausweis und ein amtliches Lichtbilddokument mit. Bei Erstspendern registrieren wir die persönlichen Daten um Sie im System aufnehmen zu können. Außerdem müssen Sie einen Fragebogen zu Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte ausfüllen.

 

Feststellung weiterer Gesundheitsdaten

Hier wird noch Ihre Körpertemperatur im Ohr sowie Ihr Hämoglobinwert (Blutfarbstoff) bestimmt. Hierzu wird Ihnen ein kleiner Tropfen Blut aus der Fingerkuppe oder dem Ohrläppchen entnommen. Diese Werte sollten der Norm entsprechen um ihre Gesundheit durch die Spende nicht zu gefährden.

 

Gespräch mit einem Arzt

Hier bespricht ein Arzt mit Ihnen Ihren ausgefüllten Fragebogen und erhebt weitere Werte wie Puls und Blutdruck. Diese Daten werden von uns selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Zu guter Letzt entscheidet der Arzt über Ihre Spendentauglichkeit.

 

Blutentnahme

Nun folgt die eigentliche Spende. Hierzu entnimmt Ihnen eine unserer erfahrenen Krankenschwestern durch einen kleinen Picks 500ml Blut. Ein kleiner Teil des Blutes wird in 3 bis 4 Laborröhrchen gefüllt, die bei uns im Labor untersucht werden. Wenn das Blut entnommen ist wird die Einstichstelle mit einem kleinen Verband verbunden. Die gesamte Blutentnahme dauert ca. 10 Minuten. Während dieser Zeit stehen unsere Helfer Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Ruhepause & Vesper

Da Ihr Körper sich erst an den neuen Zustand gewöhnen muss, sollten Sie eine kleine Pause einlegen. In unserem Ruhebereich stehen dazu Liegen und Stühle bereit. Auch hier steht Ihnen immer einer unserer Helfer zur Verfügung an den Sie sich vertrauensvoll wenden können. Im Anschluss steht Ihnen unser leckerer Imbiss mit Wurstsalat, einer warmen Mahlzeit und vielem mehr zur Verfügung.